030 89 73 79 780


Rentabler, transparenter, nervenschonender: Warum Investieren nach wissenschaftlichen Erkenntnissen immer beliebter wird

Aktives Management birgt Gefahr von Fehleinschätzungen – Renditefresser können systematisch minimiert werden – Mehrertrag für Anleger

Steigt der DAX nun bis zum Jahresende auf 16.000 Punkte oder nicht? Hat der Growth-Ansatz sein kurzes Tief überwunden oder bleibt Value aussichtsreicher?

Und sollte man aktuell nicht dringend europäische Titel im Depot übergewichten? Angesichts des Auf und Abs an den Finanzmärkten wird es immer schwerer, fehlerfrei Prognosen für den Verlauf der Kurse abzugeben. Zu oft liegen auch hochrangige Experten kräftig daneben.
Was also tun?..

Weiter lesen…